Bratapfelkuchen

Leckere Bratäpfel mal anders

nicht als weihnachtliches Dessert, sondern als köstlicher Kuchen

Zutaten für den Teig:
250g Mehl
1 Ei
100g Zucker
150g Butter
1/2 Pck. Backpulver

Aus dem Mürbeteig wird der Boden und der Rand für den Kuchen gemacht. Dazu alle Zutaten gut verkneten und in eine gefettete Springform drücken.

Zutaten für die Füllung:
12 kleine Äpfel
50g Rumrosinen
1 Hand voll Mandelblättchen
50g Marzipan
750ml Schlagsahne
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für diesen Kuchen braucht man sehr kleine Äpfel, weil sie im Ganzen in den Kuchen kommen. Notfalls kann man oben oder unten auch eine Scheibe abschneiden, damit die Äpfel ungefähr alle die gleiche Höhe haben. Die Äpfel werden geschält und das Kerngehäuse entfernt und dicht nebeneinander auf den Mürbeteigboden gestellt.
Nun füllt man die Äpfel (wie normale Bratäpfel) mit den Rumrosinen, Mandeln und dem Marzipan. Dann kocht man den Vanillepudding. Statt der 500ml Milch (laut Packungsanleitung) nehmen wir für den Kuchen aber 750 ml Sahne. Der heiße Pudding wird über die Äpfel gegossen. Der Kuchen muss ca. eine Stunde bei 175° backen. Zum Schluss bestreut man ihn noch mit Mandelblättchen und lässt ihn noch weitere 15 Minuten backen.

Wichtig!: Der Kuchen muss zum Auskühlen in der Form bleiben, sonst bricht er auseinander und der Vanillepudding läuft heraus…

Tipp!: Am Besten backt man den Kuchen einen Tag vorher und lässt ihn über Nacht auskühlen.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s