Nominierung für den „Liebster Award“

Liebster Award

Diesmal kein Rezept – aber definitiv einen Beitrag wert! 😉

Meine erste Nominierung – juhu! Als allererstes möchte ich mich natürlich für die herzliche Einladung zu diesem Award bedanken! Liebe Jessy von Back(b)engel, VIELEN LIEBEN DANK!!! ❤

Der „Liebster Award“ ist ein Award von Blogger für Blogger. Ein Blogger wird dabei von einem anderen nominiert und muss ein paar persönliche Fragen beantworten. Es geht darum kleine Blogs mit noch sehr wenigen Followern, so wie mich :D, etwas bekannter zu machen und die Blogs untereinander mehr zu vernetzen.

Ich freue mich, dass ich daran teilnehme darf, hier noch die offziellen Regeln:

  1. Danke der Person, die dich für dein Liebster Award nominiert hat und verlinkte ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Danke

Liebe Jessy, dann will ich nun natürlich auch deine Fragen beantworten:

  1. Bevorzugst du Herzhaftes oder Süßes? – Süßes, natürlich! 😉
  2. Was ist deine Lieblingsspeise? – hm…lass mich kurz überlegen…ich liebe Cupcakes! ❤
  3. Wie lange kochst/backst du schon in deinem Leben? – Ich backe eigentlich schon so lange, wie ich denken kann. Ich habe schon als Kind immer meiner Mama beim Backen zugesehen (und hinterher immer fleißig die Schüsseln und Löffel abgeschleckt). Die Weihnachtsbäckerei gehörte jedes Jahr zur Tradition meiner Kindheit und  die habe ich bis heute beibehalten. Irgendwann habe ich dann angefangen, die Kuchen für meine Mama zu backen und seitdem ist es zu meiner Leidenschaft geworden.
  4. Betreibst du den Blog als Hobby oder bist du beruflich mit deinem Blog verbunden? (Köchin, Bäckerin etc.) – Mein Blog ist reines Hobby. Ich mache gerade mein Masterstudium fertig und arbeite nebenbei fleißig im Marketingbereich. Hier sammle ich meine eigenen Backideen und -rezepte und -bilder…Und wer weiß, vielleicht entsteht daraus ja irgendwann mal ein richtiges Backbuch 🙂
  5. Was liegt dir am Herzen? – Das man nicht immer die Kalorien zählt, sondern sein Essen genießt! Süßes kann der wundervollste Genuss auf der ganzen Welt sein.
  6. Gibt es Länder/Städte, die du unbedingt sehen willst? – Da gibt es eine lange Liste…
  7. In wie vielen Ländern warst du schon? – 10, und das auf 3 verschiedenen Kontinenten!
  8. Was ist dein Lieblingsland bzw. deine Lieblingsstadt? – Ich liebe Paris! Die Stadt der Liebe und der Pâtisserie. Aber meine neu entdeckte Lieblingsstadt ist Istanbul: groß und aufregend chaotisch und natürlich gibt es hier viele süße Versuchungen zu entdecken.
  9. In welchem Land/ welcher Region gibt es deiner Meinung nach das beste Essen (sei es Süß oder Herzhaft)? – Im Mittelmeerraum! Dort genießt man alles einfach viel mehr!
  10. Was sind deine Hobbies? – Meine Hobbys sind BACKEN! aber auch Kochen (auch, wenn ich hier bloß süße Rezepte veröffentliche), Fitness, Yoga, Reisen, Malen…
  11. Gibt es Themen über die du noch reden/bloggen willst, es aber vielleicht nicht in dein Gesamtkonzept kriegst? – Ja, übers Reisen. Leider komme ich in letzter Zeit nicht so oft dazu. Aber ich versuche beides zu kombinieren und schaue in den Städten, die ich besichtige, immer nach kleinen süßen Leckereien.

So, meine Lieben, ich habe meine Pflicht erfüllt und euch einige persönliche Fragen zu mir beantwortet. Nun seid ihr dran:

Ich nominiere für den Liebster Award:

Julzalicious Cake

Kuechenchaos

Küchenduft und Backgenuss

Hey Foodsister

little red temptations

Betty the Baking Princess

einfach schön

Meine 11 Fragen an euch:

  1. Warum hast Du angefangen, deinen Blog zu schreiben? Was hat Dich inspiriert?
  2. Wann schreibst Du am liebsten einen neuen Beitrag?
  3. Was ist dein Lieblingskuchen?
  4. Weiße oder Dunkle Schokolade?
  5. Isst du lieber süße Früchte oder herbe Nüsse?
  6. Gibt es etwas, dass du schon immer gerne einmal ausprobieren wolltest?
  7. Wie und wo lebst Du?
  8. Wie verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?
  9. Welcher Mensch bedeutet Dir im Leben am Meisten?
  10. Welchen Wunsch würdest du dir gerne erfüllen?
  11. Gibt es etwas, dass du dich noch nciht getraut hast, in deinem Blog umzusetzen?

Erdbeer-Milchshake-Muffins

image

Zu diesen Muffins hat mich Kessy Pink Sugar inspiriert. Sie hatte ein Rezept für Erdbeer-Milchshake-Cookies gepostet. Hier ist das Rezept für meine Muffin-Variante. ❤

Zutaten:
2 Tassen Mehl
1 Tasse Milch
1/2 Tasse zerlassene Butter
1 Ei
3 EL Zucker
4-5 EL Erdbeer-Milchpulver (Kaba)
rosa Lebensmittelfarbe

+ weiße Schokostückchen

Alle Zutaten werden miteinander gemischt und mit rosa Lebenmittelfarbe (ich habe Pulverfarbe benutzt, davon reicht eine Messerspitze) eingefärbt, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Den Teig fülle ich in Muffinförmchen und streue ein paar kleine weiße Schokostückchen oben drüber. Die Muffins backe ich bei ca. 150° im Backofen.
Man muss nur aufpassen, dass die Muffins schön hell bleiben, sonst wird aus der rosa Farbe ganz schnell braun 😉

Kokos-Waffeln mit Batida-Topping

Habt ihr bei dem ungemütlichen Wetter auch Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer? Ein paar Sonnenstrahlen gibt es heute ja schon wieder 😉
Urlaubsfeeling für zu Hause zaubert ihr euch mit diesen leckeren Kokos-Waffeln garantiert

image

Zutaten Waffeln (für 6 Portionen):
2-3 Eier
200g Mehl
125g Zucker
50g Kokosraspeln
1TL Backpulver
125g Butter
230 ml Milch
20ml Batida de Coco

Zutaten Topping:
50g Frischkäse
2cl Batida de Coco
1 EL Zucker
1-2 EL Kokosraspeln

Alle Zutaten für den Waffelteig vermischen und die Waffeln portionsweise in einem gefetteten Waffeleisen goldbraun backen.

Für das Topping verrühre ich ca. 50g Frischkäse, 2cl Batida, 1EL Zucker und je nach Geschmack 1-2 EL Kokosraspeln. Ich gebe das Topping in einen Spritzbeutel und garniere damit die warmen Waffeln.
Wer möchte kann nun noch geröstete Kokosraspeln oben drüber streuen.