Amarenakirsch-Cupcakes

Zum Geburtstag gab es bei mir himmlisch leckere Schoko-Cupcakes mit Kirschfüllung und Amarenakirschen-Topping.

Zutaten: (für 12 Cupcakes)
2 Tassen Mehl
1/3 Tasse Zucker
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1/2 zerlassene Butter
1 Tasse Milch
1 Ei
2-3 EL Kakaopulver

Für die Füllung: 12 Amarenakirschen und Kirschkonfitüre

Für das Topping: 1 Becher Schlagsahne, 12 Amarenakirschen und Schokostreusel

Ich liebe dieses Muffin-/Cupcakesrezept mit Tassen-Mengenangaben, weil man alle Zutaten super schnell zusammen hat. Ich verwende zum Abmessen immer einen Kaffeebecher, dann reicht das Rezept genau für 12 Cupcakes (=1Muffinblech voll)

image

Ich rühre alle Zutaten für den Teig zusammen, fülle ihn in ein gefettetes Muffinbackblech und backe die kleinen Leckerbissen circa 15-20 Minuten bei 170°.
Man kann natürlich auch bunte Papierförmchen benutzen, ich wollte aber, dass man unter dem Sahnetopping den dunklen Schokoladenteig sieht 😉

Wenn die Cupcakes abgekühlt sind (1), mache ich in die Mitte aller Cupcakes ein Loch mit meinem Cupcakeausstecher (2). Nun geht es an die Füllung (3): zuerst fülle ich ein bisschen Kirschkonfitüre hinein. Dann folgt je Cupcake eine Amarenakirsche und obendrauf wieder eine Schicht Konfitüre. Die kann man ruhig auch großzügig auf der Oberfläche des Cupcakes verteilen und als Basis fürs Topping verwenden (4). Zum Schluss dekoriere ich die Cupcakes mit einem einfachen Sahnetopping, einer Amarenakirsche und Schokostreuseln (5).

Viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen! ❤

Advertisements

Käsekuchen

Ich kenne kaum jemanden, der Käsekuchen nicht mag. Der Cheesecake ist zu jeder Gelegenheit und jedem Anlass immer gern gesehen.
Viele streiten darüber, ob er mit oder ohne Boden besser schmeckt. Für mich gewinnt dieses Duell der Käsekuchen ohne Boden! 😉

Ich habe heute eine dekorative Variante ausprobiert und meinen Cheesecake mit Herzen aus Erdbeermarmelade dekoriert

image

Und hier das Rezept:
1kg Quark
3 Eier
250g Butter/Margarine
250g Zucker
1Becher saure Sahne
1Pck. Vanillepuddingpulver
2TL Speisestärke

Zuerst rühre ich den Zucker und die Butter schaumig und füge dann das Puddingpulver, die Speisestärke und die Eier hinzu. Erst zum Schluss rühre ich den Quark und die saure Sahne unter.

Bevor der Kuchen in den Ofen kommt, gebe ich kleine Kleckse Erdbeermarmelade auf den Kuchen und verteile sie mit einem Schaschlikspieß (oder Zahnstocher) auf der Kuchenoberfläche und modelliere kleine Herzen.

image

Der Kuchen sollte dann bei 150-170° ca. 50-60 Minuten backen. Man muss nur aufpassen, dass die Oberfläche schön hell bleibt.