Creme-Brulée-Cupcakes

Zum Geburtstag einer Freundin habe ich mir etwas ganz besonderes einfallen lassen. Es sollte etwas französisches sein und auf jeden Fall ein Cupcake!
Da kam mir sofort eine leckere Creme brulée in den Sinn und ich habe mich hingesetzt und mir ein Rezept überlegt.

image

Zutaten Cupcakes:
2 Tassen Mehl
1/3 Tasse Zucker
1/2 Tasse zerlassene Butter
1 Tasse Milch
1 Eigelb (das Eiweiß wird aufgeschlagen und unter die Creme gegeben)
1 EL Vanillesirup
1 EL Backpulver

Zutaten Vanillecreme:
1 Pck. Vanillepudding
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 Eiweiß
1 EL lauwarmes Wasser
1 Prise Salz

+ brauner Zucker zum Karamellisieren
+ Flambiergerät

Als erstes wird der Vanillepudding nach Packungsangabe für 500ml Milch zubereitet. Der Pudding muss nun erstmal abkühlen. Dazu wird er in eine Schüssel gefüllt und mit Frischhaltefolie bedeckt, damit sich keine Haut bildet.

Alle Zutaten für den Muffin-Teig in eine Schüssel geben (das übrig gebliebene Eiweiß erstmal zurück in den Kühlschrank stellen!) und mit dem Mixer verrühren. Den Teig auf 12 Papierförmchen verteilen und im Ofen bei 175° circa 15-20 Minuten backen.

Während der Backzeit wird das Eiweiß wieder aus dem Kühlschrank geholt und in einer hohen, schmalen Rührschüssel zusammen mit einem Esslöffel lauwarmen Wasser und einer Prise Salz schaumig geschlagen.
Die Eiweißmasse wird nun unter den Vanillepudding gehoben.

Sind die Muffins fertig gebacken und ausgekühlt, wird die Puddingcreme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle gefüllt und kreusförmig auf die Muffins gespritzt.
Ich würde sich nun noch mindestens eine Stunde kaltstellen, damit sich die Creme festigen kann.

Kurz vor dem Servieren werden die Cupcakes nun noch mit je einem Teelöffel braunen Zucker bestreut und mit einem Flambiergerät karamellisiert.
Fertig sind die Creme-Brulée-Cupcakes!

Veröffentlicht von Sarah Müller (Cupcakeprinzessin)

Quarkwaffeln

image

Sonntag ist der perfekte Tag für Waffeln!
Leider hatte ich dieses Wochenende keine Eier mehr im Kühlschrank und musste improvisieren: Eine super Alternative sind Waffeln mit Quark.

Zutaten:
150 g Quark
50 g Zucker
150 g Mehl
1-2 EL Milch
1 Pck. Vanillezucker

+ Butter zum Einfetten des Waffeleisens

Alle Zutaten miteinander verführen und portionsweise im Waffeleisen goldbraun  backen.
Und dann mit Puderzucker bestäuben und zum Kaffee servieren!

Veröffentlicht von Sarah Müller (Cupcakeprinzessin)

Cherry-Cheesecake-Cupcakes

image

Ich liebe Käsekuchen! Und die kleinen Cheesecake-Cupcakes sind besonders süß, schokoladig und fruchtig: mit Schokoladenboden und Kirschen

Dieses Rezept reicht für 6 Portionen.

Zutaten Boden:
80 g Mehl
2 EL Zucker
1 EL Kakaopulver
20 g Butter

Zutaten Quarkmasse:
250 g Quark
100 ml Wasser
70 g Mehl
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker

+ eine Hand voll Kirschen aus dem Glas

Die Zutaten für die Boden mit der Hand verkneten. (Der Teig bleibt ‚krümelig‘.) Der Teig wird einfach in 6 festere Muffinförmchen gestreut.

Oben drauf wird die Quarkmasse gefüllt. Dazu alle Zutaten mit dem Mixer verrühren und dann esslöffelweise gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
Zum Schluss noch 3 Kirschen in der Mitte drapieren und ab in den Ofen!

Bei 175° brauchen die Cherry-Cheesecake-Cupcakes circa 15-20 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit sollte man die Cupcakes kurz aus dem Ofen nehmen und sie mit einem Messer oder Holzstäbchen vom Förmchenrand lösen. So backt der Käsekuchen schön hoch und fällt nicht so schnell wieder zusammen.

Veröffentlicht von Sarah Müller (Cupcakeprinzessin)