Cheesecake mit Johannisbeeren

Back again!! Ich habe länger nichts von mir hören lassen, aber es war einfach so viel los. Aber keine Sorge, ich habe euch direkt wieder ein fantastisches Rezept mitgebracht: Cheesecake mit frischen Johannisbeeren

image

Die sauren Beeren harmonieren perfekt mit dem cremigen Cheesecake. Ergänzt wird meine neue Kreation durch einen Keks-Haselnuss-Boden.

Zutaten: Keks-Haselnuss-Boden
– 10 Butterkekse
– 3 EL gemahlene Haselnüsse
– 80 g weiche Butter

Zutaten: Cheesecake-Füllung
– 1 Ei
– 150 g Quark
– 150 g Frischkäse
– Vanillezucker
– 80 g Zucker
– 50 g weiche Butter

– frische Johannisbeeren zum Dekorieren

image

Für den Boden die Butterkekse zerbröseln und mit den gemahlenen Haselnüssen vermischen. Dann mit der weichen Butter verkneten und in eine kleine Springform geben. Die Masse gut am Boden der Backform andrücken.

Für die Cheesecake-Füllung zuerst das Ei mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Dann die weiche Butter unterrühren und nach und nach den Quark und den Frischkäse dazugeben.

Die Massen auf den Boden in die Springform geben und glattstreichen. Zum Schluss die frischen Johannisbeeren oben auf den Cheesecake streuen (das muss nicht gleichmäßig sein).
Bei 175° und ca. 30-40 Minuten im Backofen wird der Kuchen nun goldgelb gebacken. Und fertig!

Lasst es euch schmecken!

image

Advertisements

Cherry-Cheesecake-Cupcakes

image

Ich liebe Käsekuchen! Und die kleinen Cheesecake-Cupcakes sind besonders süß, schokoladig und fruchtig: mit Schokoladenboden und Kirschen

Dieses Rezept reicht für 6 Portionen.

Zutaten Boden:
80 g Mehl
2 EL Zucker
1 EL Kakaopulver
20 g Butter

Zutaten Quarkmasse:
250 g Quark
100 ml Wasser
70 g Mehl
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker

+ eine Hand voll Kirschen aus dem Glas

Die Zutaten für die Boden mit der Hand verkneten. (Der Teig bleibt ‚krümelig‘.) Der Teig wird einfach in 6 festere Muffinförmchen gestreut.

Oben drauf wird die Quarkmasse gefüllt. Dazu alle Zutaten mit dem Mixer verrühren und dann esslöffelweise gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
Zum Schluss noch 3 Kirschen in der Mitte drapieren und ab in den Ofen!

Bei 175° brauchen die Cherry-Cheesecake-Cupcakes circa 15-20 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit sollte man die Cupcakes kurz aus dem Ofen nehmen und sie mit einem Messer oder Holzstäbchen vom Förmchenrand lösen. So backt der Käsekuchen schön hoch und fällt nicht so schnell wieder zusammen.

Veröffentlicht von Sarah Müller (Cupcakeprinzessin)

Käsekuchen

Ich kenne kaum jemanden, der Käsekuchen nicht mag. Der Cheesecake ist zu jeder Gelegenheit und jedem Anlass immer gern gesehen.
Viele streiten darüber, ob er mit oder ohne Boden besser schmeckt. Für mich gewinnt dieses Duell der Käsekuchen ohne Boden! 😉

Ich habe heute eine dekorative Variante ausprobiert und meinen Cheesecake mit Herzen aus Erdbeermarmelade dekoriert

image

Und hier das Rezept:
1kg Quark
3 Eier
250g Butter/Margarine
250g Zucker
1Becher saure Sahne
1Pck. Vanillepuddingpulver
2TL Speisestärke

Zuerst rühre ich den Zucker und die Butter schaumig und füge dann das Puddingpulver, die Speisestärke und die Eier hinzu. Erst zum Schluss rühre ich den Quark und die saure Sahne unter.

Bevor der Kuchen in den Ofen kommt, gebe ich kleine Kleckse Erdbeermarmelade auf den Kuchen und verteile sie mit einem Schaschlikspieß (oder Zahnstocher) auf der Kuchenoberfläche und modelliere kleine Herzen.

image

Der Kuchen sollte dann bei 150-170° ca. 50-60 Minuten backen. Man muss nur aufpassen, dass die Oberfläche schön hell bleibt.